Aktuelle Nachrichten

Vorankündigung „2. Internationaler Tag der Muttersprache“ in Kiel

Am Samstag, den 15. Februar 2020 findet im Kieler Gehörlosen-Zentrum zum zweiten Mal der "Internationale Tag der Muttersprache" statt. An diesem Tag werden zwei internationale Gäste nach Kiel eingeladen, die in der Gebärdensprach-Community sehr bekannt sind. Wer das sind, wird erst ab Dezember 2019 verraten. Mehr Informationen folgen noch! Es lohnt sich auf jeden Fall, den Termin vorzumerken! Wir freuen uns auf Sie.

Die Deutsche Gebärdensprache wird ab 2021 zertifiziert

Voraussichtlich wird im Jahr 2021 eine Sprachzertifizierung der Deutschen Gebärdensprache (DGS-Sprachzertifizierung) unter der federführenden Leitung der Abteilung Deaf Studies und Gebärdensprachdolmetschen an der Humboldt-Universität zu Berlin eingeführt.

Mittels solch eines bundesweiten Verfahrens zur Sprachstandsfeststellung in Deutscher Gebärdensprache (DGS) kann sichergestellt werden, dass die Sprachkompetenzen von Personen, die in DGS kommunizieren, das heißt, die in DGS produzieren, rezipieren und in ihr interagieren, klassifiziert werden können. Weiterführende Informationen werden von der Abteilung Deaf Studies und Gebärdensprachdolmetschen an der Humboldt-Universität zu Berlin Mitte 2020 über verschiedene Wege bekannt gegeben.

"Die Deutsche Gebärdensprache wird ab 2021 zertifiziert"Hier weiterlesen...

Beitrag über „Deafhood“ bei „Sehen statt Hören“ mit Dr. Paddy Ladd

Die einzige Sendung beim Bayerischen Rundfunk (BR) mit Gebärdensprache "Sehen statt Hören" hat letzten Samstag einen Filmbeitrag über "Deafhood" mit dem tauben Dr. Paddy Ladd aus Bristol/UK ausgestrahlt. Die Sendung ist in Deutsche und Britischer Gebärdensprache, Deutsche Lautsprache und Deutschem Untertitel ausgestattet und somit für Alle barrierefrei. Dr. Paddy Ladd ist einer der ersten, der die Gehörlosenkultur, insbesondere das Verständnis von Gehörlosenkultur zu seinem Forschungsgebiet gemacht hat. Wer die Kultur und Sprache gehörloser Menschen verstehen möchte, bekommt darin einen guten Einblick über die Spitze des Eisberges.

Filmbeitrag "Sehen statt Hören"
Externer Link

„Gebärdensprachrechte für alle!“ – so das Motto des World Federation of the Deaf

Der Internationale Tag der Gebärdensprachen wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (durch die Resolution A/C.3/72/L.36/Rev.1) anerkannt. Er wird von 2018 an jährlich am 23. September gefeiert, um den Status der Gebärdensprachen und die Rechte von gehörlosen Menschen zu fördern und zu schützen. In der „Charta des Weltverbandes der Gehörlosen (WFD) zu Gebärdensprachrechten für alle“ vom 27.07.2019 wird betont, dass diese Anerkennung

"„Gebärdensprachrechte für alle!“ – so das Motto des World Federation of the Deaf"Hier weiterlesen...

Bericht über den Workshop „Manimundo“ der LAG SH e.V.

Am Sonntag, den 1. September 2019 fand im Kieler Gehörlosen-Zentrum ein Workshop zum Thema "Manimundo" statt. Der taube Referent, Knut Weinmeister, hat die online Lernplattform "Manimundo" vorgestellt. Insgesamt nahmen 10 Dozenten und Pädagogen für Gebärdensprache daran teil. Auf Grund der fortschrittlichen Digitalisierung können die Dozenten und Pädagogen von Manimundo profitieren und dieses entweder als Erweiterung oder Ergänzung für ihren Gebärdensprachkursen verwenden. Dadurch nun eine E-Learning Plattform besteht, kann dieses auch innerhalb der Plattform erweitert werden, so dass Dozenten und Pädagogen über einen Pool auf ihre Übungen, Erklärungen etc. zugreifen können. Auch wurde der virtuelle Klassenzimmer vorgestellt. Der Workshop war sehr interessant und nützlich.

Charta für „Recht auf Gebärdensprache für Alle“ verabschiedet

Am 27. Juli 2019 wurde bei der Abschlussfeier des 18. Weltkongresses des Weltverbandes der Gehörlosen (WFD) in Paris eine dreiseitige Charta "Recht auf Gebärdensprache für Alle" veröffentlicht. Die Unterzeichner*innen unterstützen das starke Engagement, um die Einbeziehung tauber Menschen in die Gesellschaft, die Anerkennung ihrer Bedürfnisse, ihre Würde und die Menschenrechte gemäß der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinigten Nationen zu gewährleisten.

"Charta für „Recht auf Gebärdensprache für Alle“ verabschiedet"Hier weiterlesen...

Ein 1-tägiges Workshop-Angebot für Dozent*innen für Gebärdensprache

Die LAG SH e.V. bietet am Sonntag, den 1. September 2019 in der Zeit vom 11:00 - 15:00 Uhr ein Workshop zum Thema "manimundo" an. Es ist eine Online-Plattform, wo man die Deutsche Gebärdensprache lernen kann. Die Dozenten können mit Hilfe dieser Plattform auch in ihren Gebärdensprachkurse mit einem E-Learning Angebot ausbauen. Gemeinsam möchten wir mit dem Referent, Knut Weinmeister, die Online-Plattform näher anschauen und gemeinsam überlegen, wie die Dozenten in Zukunft damit arbeiten können oder es als erweiterte Unterstützung anbieten können.

Die Mitglieder*innen haben einen neuen Vorstand gewählt

Am Sonntag, den 05. Mai 2019 fand im Restaurant LOUF in Kiel ein gemeinsames Frühstücksbrunch mit den Mitgliedern und dem alten Vorstand statt. Gemeinsam frühstückten wir ganz gemütlich und stießen auf das 15-jährige Jubiläum der Landesarbeitsgemeinschaft der Dozenten in Schleswig-Holstein e.V. an. Im Anschluss fand die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt und die Versammlung dauerte nur 15 Minuten. Die Mitglieder*innen waren mit dem Vorstand sehr zufrieden, so dass der Vorstand komplett wiedergewählt wurde.

1. Vorsitzende: Christina A. Benker
2. Vorsitzende: Pamela Sundhausen
Kassiererin: Urte Möller
Revisoren: Kirsten Hoppe & Gabi Tell

3. Internationaler Kongress der Dozenten für Gebärdensprache in Basel (CH)

In der Zeit vom 13. bis 15. Oktober 2017 fand zum dritten Mal nach Prag in Tschechien und Paris in Frankreich ein Internationales Kongress für Dozenten der Gebärdensprache statt. Diesmal fand es in Basel in der Schweiz statt und es waren insgesamt ca. 180 Teilnehmer*innen anwesend. Als Schwerpunkt war das Thema „Professionalisierung und Qualitätssicherung der Dozenten für Gebärdensprache“.

"3. Internationaler Kongress der Dozenten für Gebärdensprache in Basel (CH)"Hier weiterlesen...

Delegiertenversammlung von ENSLT 2017

Am 12. Oktober 2017 fand in Basel die Generalversammlung von ENSLT statt. Insgesamt 24 Länder waren anwesend. Als Delegierte für Deutschland waren Alexander von Meyenn (Hamburg), Christina A. Benker (Kiel), Elke Menges-Vogel (Darmstadt) und Pinky Gehrcke (Hamburg) anwesend. Nachdem wir über die Satzung, Logo, Ziele abgestimmt haben, ist ENSLT nun offiziell gegründet. Dann wurde noch die Ausrichtung der nächste LESICO Kongress für 2019 und 2021 abgestimmt. Der Gewinner ist nun für 2019 Warschau in Polen und 2021 Edinburgh in Schottland.

"Delegiertenversammlung von ENSLT 2017"Hier weiterlesen...

Wir sind ein gemeinnützig anerkannter Verband und unser Engagement erfolgt auf rein ehrenamtlicher Basis, daher sind wir auf Spenden angewiesen und freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Werden Sie Teil des Verbands

Neben Spenden freuen wir uns darüber hinaus auch über weitere Mitglieder in unserem Verband. Eine Mitgliedschaft beziehungsweise Fördermitgliedschaft sind möglich und steuerlich absetzbar.

Kontaktieren Sie uns

Wir sind für Sie da. Bei Fragen rund um unseren Verband oder zum Thema Gebärdensprache können Sie uns über das vorbereitete Kontaktformular erreichen.

Hilfreiche Anlaufstellen finden

Wir haben eine Liste an Verlinkungen zu hilfreichen Anlaufstellen zum Thema Gebärdensprache in Sachen Bildung, Bund, Elternhilfe usw. für Sie zusammengestellt.

Scroll to top