Blog

Vorankündigung „2. Internationaler Tag der Muttersprache“ in Kiel

Am Samstag, den 15. Februar 2020 findet im Kieler Gehörlosen-Zentrum zum zweiten Mal der "Internationale Tag der Muttersprache" statt. An diesem Tag werden zwei internationale Gäste nach Kiel eingeladen, die in der Gebärdensprach-Community sehr bekannt sind. Wer das sind, wird erst ab Dezember 2019 verraten. Mehr Informationen folgen noch! Es lohnt sich auf jeden Fall, den Termin vorzumerken! Wir freuen uns auf Sie.

Die Deutsche Gebärdensprache wird ab 2021 zertifiziert

Voraussichtlich wird im Jahr 2021 eine Sprachzertifizierung der Deutschen Gebärdensprache (DGS-Sprachzertifizierung) unter der federführenden Leitung der Abteilung Deaf Studies und Gebärdensprachdolmetschen an der Humboldt-Universität zu Berlin eingeführt.

Mittels solch eines bundesweiten Verfahrens zur Sprachstandsfeststellung in Deutscher Gebärdensprache (DGS) kann sichergestellt werden, dass die Sprachkompetenzen von Personen, die in DGS kommunizieren, das heißt, die in DGS produzieren, rezipieren und in ihr interagieren, klassifiziert werden können. Weiterführende Informationen werden von der Abteilung Deaf Studies und Gebärdensprachdolmetschen an der Humboldt-Universität zu Berlin Mitte 2020 über verschiedene Wege bekannt gegeben.

"Die Deutsche Gebärdensprache wird ab 2021 zertifiziert"Hier weiterlesen...

Beitrag über „Deafhood“ bei „Sehen statt Hören“ mit Dr. Paddy Ladd

Die einzige Sendung beim Bayerischen Rundfunk (BR) mit Gebärdensprache "Sehen statt Hören" hat letzten Samstag einen Filmbeitrag über "Deafhood" mit dem tauben Dr. Paddy Ladd aus Bristol/UK ausgestrahlt. Die Sendung ist in Deutsche und Britischer Gebärdensprache, Deutsche Lautsprache und Deutschem Untertitel ausgestattet und somit für Alle barrierefrei. Dr. Paddy Ladd ist einer der ersten, der die Gehörlosenkultur, insbesondere das Verständnis von Gehörlosenkultur zu seinem Forschungsgebiet gemacht hat. Wer die Kultur und Sprache gehörloser Menschen verstehen möchte, bekommt darin einen guten Einblick über die Spitze des Eisberges.

Filmbeitrag "Sehen statt Hören"
Externer Link

„Gebärdensprachrechte für alle!“ – so das Motto des World Federation of the Deaf

Der Internationale Tag der Gebärdensprachen wurde von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (durch die Resolution A/C.3/72/L.36/Rev.1) anerkannt. Er wird von 2018 an jährlich am 23. September gefeiert, um den Status der Gebärdensprachen und die Rechte von gehörlosen Menschen zu fördern und zu schützen. In der „Charta des Weltverbandes der Gehörlosen (WFD) zu Gebärdensprachrechten für alle“ vom 27.07.2019 wird betont, dass diese Anerkennung

"„Gebärdensprachrechte für alle!“ – so das Motto des World Federation of the Deaf"Hier weiterlesen...

Scroll to top